NR.TEAM @ OMR

NR.TEAM @ OMR 

OMR-Festival 2022 – Das waren unsere Highlights auf dem Online-Marketing-Event 


Endlich war es so weit! Nach zwei Jahren unfreiwilliger „Corona-Pause“ feierte das
OMR-Festival 2022 (Online-Marketing-Rockstars) in Hamburg sein Comeback. Mehr als 500 Aussteller und über 700 Speaker waren in 23 Masterclasses auf 10 unterschiedlichen Bühnen auf der Online-Marketing-Messe vertreten. Insgesamt besuchten mehr als 70.000 Zuschauer/innen die Messe, darunter auch WIR – das NR.Team.  

Unsere Highlights haben wir für euch zusammengefasst. 

WAS IST DAS OMR-Festival?  

Das OMR-Festival ist eine jährlich stattfindende Messe für digitales Marketing und Technologie in Hamburg. Die wichtigsten und neuesten Trends der Branche werden von einer Vielzahl an Ausstellern (u.a. Google, Meta & Salesforce) und interessanten Speakern, wie beispielsweise Markus Lanz, Richard David Precht, Ashton Kutscher & Ann-Katrin Schmitz, präsentiert und thematisiert. Das OMR-Festival ist ein „muss“ für alle Marketer, Unternehmer/innen und Geschäftsführende, die in Sachen digitales Marketing immer auf dem Laufenden bleiben wollen. Somit bietet die Messe zudem einen großartigen Platz fürs Netzwerken.

 

Messestände auf dem OMR


Unsere Erfahrungen auf der OMR22

…und was wir beim nächsten Mal anders machen würden 

Man könnte meinen, dass die zwei Jahre Zwangspause in diesem Jahr nachgeholt wurden. Das Programm des OMR-Festivals war so groß, dass zum ersten Mal alle Messehallen genutzt wurden. Ein Überblick über das gesamte Messeangebot ist daher fast unmöglich.  

Die Sache mit den Masterclasses (MC) 

Das OMR-Festival bietet eine Vielzahl an Masterclasses mit internationalen Expert/innen aus der Digital-Szene, bei denen es sich um Intensiv-Seminare (in kleinen Gruppen) zu spezifischen Themen des Online-Marketings handelt. Im Vorfeld der Messe konnten wir uns jeweils für maximal sechs Favoriten an Masterclasses bewerben. 
Da die meisten von uns zum ersten Mal das OMR-Festival besucht haben, wurde die Anmeldung für die MC bei uns sehr ernst genommen. Jeder von uns hat sich direkt für seine sechs Favoriten beworben. Die Freude war daher vor allem bei denjenigen von uns groß, die eine Zusage für all ihre Wunsch-Masterclasses erhalten haben. 
Auf der Messe angekommen wurden wir eines Besseren belehrt. Das Programm der gesamten Messe war so groß und vielfältig, die Bühnen wurden Non-stop mit spannenden Live-Vorträgen gefüllt und das in mehreren Hallen gleichzeitig. Fazit: Nicht alle MC wurden von uns besucht, weil wir uns vor spannenden anderen Programmpunkten auf der Messe kaum retten konnten. 

 

Masterclasses auf dem OMR

Foto: 1. The Art of Storytelling mit Paul Ripke: wie Ihr Persönlichkeiten für Eure Marke in eine Erzählung packt, die wirklich Mehrwert bringt und Begeisterung weckt. 2. Quentin Tarantino: “I like Risk. It makes better movies”

 

Reizüberflutung auf der OMR22 

Leicht überfordert von den vielen Eindrücken, die auf uns niedergeprasselt sind, stellten wir fest, dass die Wege von A nach B vor allem durch die vielen Menschenmengen auch mal zu einer echten Tortur werden konnten. Im nächsten Jahr werden wir daher definitiv mehr Zeit einplanen für den Transfer auf der Messe. 

 

 

 

Dem Magenknurren entgegenwirken  

Irgendwann um die Mittagszeit meldete sich bei den meisten von uns der Magen mit einem lauten Knurren zu Wort. Es gab zwar eine recht große Auswahl an unterschiedlichen Speisen, aber bei der Masse an Menschen wurde die Aufgabe, an Essen zu kommen, zu einer Geduldsprobe. Beim nächsten Mal besorgen wir uns vorsorglich schon vor der typischen Mittagspausenzeit etwas zu essen. Und nicht zu vergessen – Pfand wegbringen!  

 

Food

Alles in allem war die OMR22 für uns sehr spannend. Wir haben viele Inspirationen mitgenommen und freuen uns aufs nächste Jahr!  

UNSERE HIGHLIGHTS auf der OMR22

 

 

 

Romina:
“Neben der beeindruckenden Masterclass von Bosch feat. Frontify über ihr zusammen ausgearbeitetes Digital Design System 2.0, in der es um eine einheitliche Brand- und User Experience ging, war ich absolut überwältigt von der Masse und vor allem Qualität der Beiträge, Speaker und Businesses – die perfekte Symbiose aus Messe und Festival. Für jeden, der etwas mit dem IoT, Marketing oder Design zu tun hat, eine absolute Pflichtveranstaltung!“
 

 

 

 

Silas: 

„Besonders beeindruckend beim OMR-Festival war einfach die Größe, der Umfang und die ganzen Menschenmassen, die dort auftauchten. Auch cool daran war, immer wieder unter den vielen Besuchern jemanden erkannt zu haben, den man online schon einmal gesehen hat. Seien es Youtuber, Influencer, Coaches oder Unternehmer. Obwohl ich an keiner Masterclass teilgenommen habe, war es megacool und bereichernd, über das gesamte Gelände zu laufen und alle Unternehmen zu sehen, festzustellen, dass man von den meisten noch nie etwas gehört hat und herauszufinden, was diese machen. Besonders interessant war dabei für mich zu sehen, inwiefern sich diese Unternehmen von der Masse abheben wollten. Klar, außerhalb des OMR sticht sicherlich jedes Einzelne dieser Unternehmen in seiner Branche heraus, aber in diesem geschlossenen Event dicht an dicht neben den ganzen anderen war es interessant zu sehen, was die so Kreatives machen, um die Leute anzuziehen. Wer auf der Suche nach coolen Tools von innovativen Unternehmen ist und leckeres Essen mag, ist beim OMR richtig.“ 

 

 

Alisan:  

 „Ich fand das Festival einfach faszinierend. Es schien ein eigenes Universum zu sein, indem es nur um digitales Marketing und Technologie ging. Eine riesige Anzahl von Hallen, Bühnen und separaten Masterclasses und jede Minute mit interessanten Vorträgen und motivierenden Erfahrungen gefüllt.

Besonders beeindruckend fand ich die Masterclass von Olaf Brandt, der Geschäftsführer der Etracker GmbH. Er hielt einen Vortrag über Advanced Analytics für Shops und zeigte konkrete Beispiele und Insights auf Basis echter Shop-Tracking-Data.  

Ich habe auf jeden Fall sehr viel für sich mitgenommen und freue mich auf das nächste Jahr.“ 

 

Svea: 

„Die Vorfreude war groß, nach 2 Jahren endlich wieder live und in Farbe auf dem OMR Festival in Hamburg zu sein. Endlich konnte man die ganzen inspirierenden Leute, die man sonst nur über den Bildschirm vom Handy verfolgt, in echt auf den Bühnen sehen und ein Stück ihrer Fachkenntnisse mit nach Hause zu nehmen. 

Super war die Masterclass von „Coralie Grau, CEO von JOKOLADE“. Es gab nicht nur spannende Einblicke in das Unternehmen und vor welchen Herausforderungen sie manchmal stehen, sondern es gab auch eine Menge SCHOKOLADE zum Probieren. 

Es war ein gelungener Tag auf der Messe mit sehr viel Input und neuem Wissen, was man mit nach Hause nimmt. Bis nächstes Jahr Hamburg!“ 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.